Der Eskimo – Tatort 894 / Vorschau ARD 05.01.2014, 20:15 Uhr

Posted on 15. Dezember 2013

3


2013-12-15 Tatort 894 Der Eskimo

Titelfoto (c) HR

Ein Eskimo im Polizeidienst, noch zwei Mal

Das Frankfurt-Team Frank Steier (Joachim Król) und Conny Mey (Nina Kunzendorf) war das erste, das wir mit dem Wahlberliner von seinem ersten Tatort an “live” begleitet haben – alle Tatorte der beiden Nachfolger von Dellwo / Sänger (Jörg Schüttauf, Andrea Sawatzki) haben wir direkt nach der Erstausstrahlung für den Wahlberliner rezensiert. Parallel zur Zahl ihrer Tatorte (derzeit 5) wuchs unsere Anthologie von 16 auf 265 Rezensionen an.

Keine Frage, dass dadurch eine andere Art von Beziehung entsteht als bei Teams, die wir uns größtenteils oder komplett rückwärts erschließen mussten, als wir 2011 starteten – im selben Jahr wie Steier und Mey. Ein zwiespältiges Gefühl, nach so kurzer Zeit bereits ein so gutes Tatort-Team wie diese beiden “überlebt” zu haben. Von den beiden  haben wir uns viel erwartet – und die bisher gesendeten fünf Tatorte haben zumindest das Potenzial des Duos aufgezeigt – laut der führenden Plattform “Tatort-Fundus” liegen alle im oberen Drittel der Gesamtrangliste aller Tatorte, zudem liegt Steier in der Liste der beliebtesten aktuellen Ermittler auf Platz 3 – und die Steier / Mey-Filme auch im Durchschnitt ihrer Bewertungen auf Platz vier, erhoben aus beinahe 90 Werten innerhalb von mehr als 40 Jahren Tatortgeschichte (alle Ranglisten Stand 15.12.2013).

Das sind erstklassige Zahlen, die unsere ersten Eindrücke aus “Eine bessere Welt” bestätigt haben – auch wenn der ganz große Steier noch fehlt – ein Tatort unter den Top 20. Zwei Chance gibt es noch: Den Allein-Steier namens “Der Eskimo”, der sozusagen in einem Double Feature mit dem Abschiedstatort für die Köln-Assistentin Franzsika Lüttgenjohann, der sinnigerweise “Franziska” heißt, am 05.01.2014 gesendet wird (“Franziska” geht um 22:00 Uhr auf Sendung, siehe Vorschau).

Ein weiterer Tatort mit Steier allein wurde unter dem Arbeitstitel “Das Haus am Ende der Straße”wird auch Joachim Król nach Nina Kunzendorf, die schon nach den bereits gesendeten fünf Filmen das Frankfurter Set verließ, den Dienst quittieren. Falls man nicht an der Steier-Figur noch erheblich manipuliert, werden die beiden noch ausstehenden Tatorte noch düsterer werden als die bisherigen, weil die fesch-frische Conny Mey als Ausgleich zum Trinker im Dienst und Einsamkeits-Spitzenreiter Steier fehlen wird. Okay, Alwara Höfels springt als Einmal-Assistentin ein, aber man soll den psychologischen Effekt nicht unterschätzen, dass wir als Zuschauer wissen, dieser Einsatz wird eine Episode bleiben und wir müssen bald nach der Conny auch den Frank loslassen. Nina Kunzendorf wird uns in “Der Eskimo” fehlen.

Hinter diesem Link lesen Sie über die Handlung, die Besetzung und den Stab von “Der Eskimo” (Angaben aus “Tatort-Fundus”)

Dass an einem Abend “Der Eskimo” und “Franziska” Premiere haben werden, ist bedingt dadurch, dass “Franziska” als zweiter Tatort überhaupt für nicht jugendtauglich gehalten wird und deshalb erst um 22:00 Uhr den Weg auf den Bildschirm findet, “Der Eskimo” wird hingegen zur gewohnten Zeit ab 20:15 Uhr laufen (so weist es “Serienstarts.de” mit Stand 15.12.2013 aus).

Diese ungewöhnliche Abfolge, die u. a. uns das Rezensieren erheblich erschweren wird, kam zustande, weil die ARD “Franziska” mehrfach verschoben hat und offenbar keinen vernünftigen Sendeplatz mehr für “Der Eskimo” fand, weil bereits nachfolgende Termine feststanden – ein Hinweis darauf, dass bei der Zahl neuer Tatorte pro Zeiteinheit die Grenze der Vernunft erreicht, wenn nicht überschritten ist. Dass der 6.1.2014 in manchen Bundesländern ein Feiertag ist, rechtfertigt den ungünstigen Zeitpunkt mit zwei Tatorten am Vorabend nicht, für Berlin zum Beispiel trifft das nämlich nicht zu.

Eine Tatort-Inflation, die wir spätestens seit dem Herbst/Winter 2013/14 kritisieren und seit klar wurde, dass allein im Jahr 2013 fünf neue Team installiert werden, von denen nur zwei (Saarbrücken und Hamburg zur Hälfte) bisherige ErmittlerInnen ersetzen. Die Art, wie die Neuen vom Publikum empfangen wurden, hat unsere Skepsis bestätigt. Nicht nur die teilweise fragwürdige Qualität der ersten Fälle, sondern auch die Tatsache, dass es manchen Fans wohl einfach zu massig wird, mit immer neuen Ausnahmetypen im Polizeidienst konfrontiert zu werden, hat gewiss zu einer deutlich wahrnehmbaren kritischeren Haltung im Verlauf insbesondere des ersten Halbjahrs 2013 geführt, worunter auch bestens etablierte Ermittlerteams zu leiden hatten.

Wie geht es aber Frankfurt weiter, wo zwangsläufig im Verlauf von 2014 ebenfalls ein Neustart kommen wird? Ursprünglich war Margarita Broich als Ersatz für Conny Mey an der Seite von Frank Steier vorgesehen. Die Hauptseite der ARD für die Tatort-Serie schwadroniert zum gegenwärtigen Zeitpunkt darüber, wie gut die Neue zu Steier passen wird, während im selben Artikel bereits Wolfram Koch als Nachfolger von Steier vorgestellt wird und Broich in “Der Eskimo” und “Das Haus am Ende der Straße” offensichtlich nicht mitmacht. Man merkt gleich, dass das umtriebige Tatortgeschehen nicht nur viele Fans und Menschen, die sich ernsthaft mit der Serie auseinandersetzen möchten, sondern auch die Kapazität der Online-Redakteure bei der ARD überfordert.

Ob es auch die Autoren überfordert hat, ein gutes Drehbuch für den letzten Steier-Fall zu schreiben, ist eine andere Frage. Die oben verlinkte Handlungsbeschreibung liest sich leider ein wenig so, aber wir wollen nicht neben der  zunehmenden Schwierigkeit, den Überblick über das wechselhafte Geschehen an den vielen Tatorten zu behalten, auch noch vorab über Drehbücher spekulieren, nur, weil sich zuletzt häufig Schwächen in selbigen zeigten.

Nachdem klar ist, dass es nur sieben Tatorte mit Frank Steier und fünf mit Conny Mey geben wird, haben wir auf eine Verlaufskurve verzichtet, welche grafisch die Qualitätsentwicklung der Tatorte des jetzigen Frankfurt-Teams darstellen würde – ein Service, den wir unseren Lesern sukzessive nun für alle etablierten Teams bieten werden (Quelle: derzeit nur der Tatort-Fundus, in der Folge, wenn Teams mit mehr als zehn Tatorten komplett beim Wahlberliner dokumentiert sind, auch unsere eigenen Rezensionen).

dWB/AP/13-12-15

dWB/AP/13-12-22 Korrekturen Sendezeit und Einfügung weiterer Tatort Steier “Das Haus am Ende der Straße” (AT) aufgrund Hinweis-Kommentar, weitere inhaltliche Korrekturen im  Zusammenhang mit den Änderungen.

 

About these ads
Posted in: 2. Kultur